123
CMD in der zahnärztlichen Praxis
Kurs II:
Okklusale Therapie bei CMD
Was ist möglich - was ist nötig?
1,5-Tages-Kurs

PD Dr. Daniel Hellmann, Würzburg

 •   Zahnarzt und Zahntechnikermeister, Spezialist für Funktionsdiagnostik
und -therapie (DGFDT)

 •   Wissenschaftliche Tätigkeit an der Universität Heidelberg, Arbeitsgruppe
„Orale Physiologie und experimentelle Biomechanik“

 •  Behandlungsschwerpunkte in der Praxis: Funktionelle restaurative und
konservierende Zahnheilkunde, Behandlung von craniomandibulären
Dysfunktionen und Kaufunktionsstörungen

 •  Weitere Lehrtätigkeiten u.a. für die Akademie der Zahnärztekammer BW
(Karlsruhe), Akademie der LZK Sachsen, Dresden International University,
Cranio-Facial-Therapy-Academy (CRAFTA)

Curriculum von PD Dr. Daniel Hellmann

Dauer: 1,5 Tage
Kurszeiten: Freitag 13 - 18 Uhr, Samstag 9 - 16 Uhr
Ort: MTC® Aalen - Mikroskop Training Center
Kursgebühr: 690,- €  zzgl. 19% MwSt. (131,10 €)

16 Fortbildungspunkte

Paket-Sonderpreis: Kurs I - III
1.904,40 €  zzgl. 19% MwSt. (361,84 €)
Die Kurse der CMD-Reihe können auch getrennt gebucht werden.
CMD in der zahnärztlichen Praxis - PD Dr. Hellmann



CMD in der zahnärztlichen Praxis - Kursreihe

Die Behandlung der craniomandibulären Dysfunktion (CMD) gewinnt in der zahnärztlichen Praxis zunehmend an Bedeutung. In den Kursen zur CMD vermittelt der durch die Deutsche Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und -therapie (DGFDT) ernannte Spezialist das notwendige Grundlagenwissen zum Verständnis des Krankheitsbildes der CMD sowie einen praxisorientierten und evidenzbasierten Weg zur Diagnostik und Therapie.

Das aufgezeigte Konzept orientiert sich an den Ergebnissen der aktuellen internationalen Forschung sowie an den Empfehlungen der zuständigen Fachgesellschaft DGFDT und des wissenschaftlichen Arbeitskreises „Mund- und Gesichtsschmerz“ der Deutschen Schmerzgesellschaft (DSG).

In den praktischen Anteilen und dem ausreichenden Raum zum kollegialen Gespräch vermittelt der Referent Kenntnisse und Fertigkeiten auf der Basis seiner langjährigen klinischen Erfahrung in der Behandlung komplexer Patientenfälle und den Erkenntnissen aus den eigenen Forschungsarbeiten.
CMD in der zahnärztlichen Praxis - Aufnahme PD Dr. Hellmann



Kursinhalt

Bis heute ist die Einstellung einer therapeutischen Kieferposition sowie deren Umsetzung in eine irreversible prothetische Restauration integraler Bestandteil vieler funktioneller Therapiekonzepte. Auf der Basis des aktuellen Standes des Wissens ist ein solches Vorgehen allerdings nicht mehr gerechtfertigt und zusätzlich für einen Großteil unserer Patienten wirtschaftlich nicht tragbar.

In diesem Kurs werden individuelle funktionelle Therapiekonzepte anhand von Patientenfällen vorgestellt und vor dem Hintergrund der wissenschaftlichen Evidenz und der klinischen Erfahrungen des Referenten diskutiert. Die Konzepte reichen von koordinativem Training und reversiblen Maßnahmen in Form verschiedener Schienentypen und Provisorien, über minimalinvasive okklusale Korrekturen mittels Einschleifen und dem Einsatz von Compositen, bis hin zur Umsetzung einer therapeutischen Schienenposition in definitiven Zahnersatz.

Im praktischen Teil Kurses wird eine wissenschaftlich erprobte Technik zur neuromuskulären Kieferrelationsbestimmung vorgestellt, die Herstellung der notwendigen Registrierbehelfe durch die Teilnehmer durchgeführt sowie die Registrierung am Patienten mit den Teilnehmern trainiert.

CMD in der zahnärztlichen Praxis - Aufnahme PD Dr. Hellmann



Curriculum PD Dr. Daniel Hellmann, Würzburg

Jahrgang 1974

bis 2006 Geschäftsführung Hellmann und Stein Dental GmbH, Hagen in Westf.
2008 Staatsexamen und Approbation
2008 - 2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik des Universitätsklinikums Düsseldorf
seit 2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik des Universitätsklinikums Heidelberg
seit 2009 Mitglied der Forschungsgruppe „Orale Physiologie und experimentelle Biomechanik (Leiter Professor H.J. Schindler und Professor M. Schmitter)
seit 2009 Zahlreiche wissenschaftliche Vorträge auf nationalen und internationalen Kongressen
2011 Promotion zum Dr. med. dent. durch die medizinische Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
2011 Baden-Württemberg Zertifikat für Hochschuldidaktik
seit 2012 Niedergelassene Tätigkeit im Team der Zahnärzte in Wi.Z, Aalen
2014 Ernennung zum Spezialisten für Funktionsdiagnostik und -therapie (DGFDT)
ab Januar 2017 Oberarzt an der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik der Universität Würzburg, Sektion Orale Physiologie


Weitere aktive Mitgliedschaften

 •  Forschungsgruppe „Orale Physiologie und experimentelle Biomechanik“
(Universität Heidelberg / Karlsruher Institut für Technologie)

 •  Arbeitsgemeinschaft „Orale Physiologie & Kaufunktion“ der Deutschen
Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und -therapie (DGFDT)

 •  Arbeitskreis „Mund- und Gesichtsschmerzen“ der
Deutschen Schmerzgesellschaft (DSG)

 •  Wissenschaftliche Arbeitsgemeinschaft „Neuroscience“ der International
Association for Dental Research (IADR)


Weitere Referententätigkeit:

 •  Akademie für Zahnärztliche Fortbildung der Zahnärztekammer BW, Karlsruhe

 •  Referent an der Fortbildungsakademie der LZK Sachsen

 •  Dozent der Dresden International University für den Studiengang Physiotherapie

 •  Dozent der Cranio-Facial-Therapy-Academy (CRAFTA-Deutschland)

 •  Referent an der Meisterschule für das Zahntechnikerhandwerk, HKW Düsseldorf


Praktische Schwerpunkte:

 •  Ästhetische und funktionelle Zahnheilkunde

 •  Behandlung von craniomandibulären Dysfunktionen und Kaufunktionsstörungen


Schwerpunkte in der Lehre:

 •  Funktionslehre

 •  Diagnostik und Therapie der craniomandibulären Dysfunktion (CMD)

 •  Instrumentelle Funktionsdiagnostik


Forschungsschwerpunkte:

 •  Funktion des craniomandibulären Systems

 •  Okklusion und Haltung

CMD in der zahnärztlichen Praxis - PD Dr. Hellmann